spokusa  
termine, neuigkeiten, wegbeschreibung adresse, mitgliedschaft, satzung, geschichte under sixteen, sport+spiel, bewegung+tanz, besonderes spunk, hort, kinderkulturarbeit, projektarbeit, konzept projekte, gruppen, konzept allgemeines mail
Allgemeines
laufende Gruppen
Projekte

Beispielhaft einige Gruppenangebote als Ausschnitt aus unserer interkulturellen Arbeit:


| Erzählcafé |




Die Erzählcafés verbinden zwei Schwerpunkte miteinander: Sie sind auf der einen Seite Deutschkurse, untergliedert in Gruppen für Anfängerinnen und Fortgeschrittene. Daneben und zugleich bieten die Erzählcafés die Möglichkeit, sich in einer lockeren Erzählrunde über Alltagsprobleme auszutauschen und gewünschte Themen zu diskutieren. Besuche bei Institutionen wie etwa Kirchen, Ämtern oder Polizei helfen den Migrantinnen, ihre Stadt kennen zu lernen und für sich zu »erobern«. Damit viele Frauen teilnehmen und dadurch Kontakte knüpfen können, wird jeweils eine Kinderbetreuung organisiert.


| ABC-Kurs in Türkisch |

In zwei Gruppen - Anfängerinnen und Fortgeschrittene - wird das Lesen und Schreiben der türkischen Sprache erlernt. In regelmäßigen Abständen tragen die Teilnehmerinnen im Rahmen einer Lesung ihre selbstgeschriebenen Texte vor.


| Literaturgruppe für ältere Migrantinnen |


Die Teilnehmerinnen verbessern durch die Beschäftigung mit türkischsprachiger Literatur ihre Lebensqualität. Die Bücher geben ihnen ein Stück Heimat zurück und erleichtern so das Älterwerden fern des Herkunftslandes.

 
| Nähwerkstatt |



Mit diesem Kurs erreichen wir auch Frauen, die mit einem Deutschkurs nicht zu motivieren sind, aus dem Haus zu gehen, oder eine bessere Begründung benötigen, um überhaupt von Ehemann oder Schwiegermutter die Erlaubnis zu bekommen, an einer Gruppe teilzunehmen. Der Nähkurs übernimmt damit eine Brückenfunktion zu den anderen SPOKUSA-Angeboten.

| Leiterinnen-
Ausbildung |



Die Leiterinnen unserer interkulturellen Gruppen sind überwiegend keine professionellen Pädagoginnen, sondern bringen andere Qualifikationen mit: Sie sprechen verschiedene Sprachen und haben unterschiedliche kulturelle Hintergründe und Erfahrungen. Unser Konzept ist, dass Migrantinnen und Einheimische selbst und gemeinsam die Verantwortung für ihre Gruppe übernehmen. Um sie auch pädagogisch zu fördern und zu qualifizieren, bieten wir entsprechende Weiterbildungen an.