Aktuelles im Spunk:

TON! TON! KLIRR!

Ton ist zweifach: Du kannst es kneten, formen und brennen. Du kannst es hören, stimmen und aufnehmen. Beides kann kaputtgehen ... Klirr! Und was dann? Dann entsteht unser Projekt „TonSteineScherben ...“ im SPUNK. Mach mit bei den Medien- und Ton- Forscherwerkstätten mit Jane und Leila.

Medien-Forscher-Werkstatt - bei Leila
donnerstags ab 16.30 Uhr - ab 30.08.2018
Spunk, Klaus-Müller-Kilian-Weg 6

Ton-Forscher-Werkstatt - bei Jane
samstags ab 11.00 Uhr - ab 08.09.2018 jeden 2.+ 4. Samstag im Monat
Spunk, Klaus-Müller-Kilian-Weg 6

SPUNK das Tollhaus

Spunk, das Tollhaus - in Trägerschaft des Vereins SPOKUSA - eröffnete 1997 im ehemaligen Maschinenhaus der Sprengelschokoladenfabrik. Verschiedene eng miteinander verzahnte Bereiche sind im Haus angesiedelt.

Die Angebote vom Spunk sind konzeptionell verankert in den Schwerpunkten Kunst und Kreativität, Sport und Bewegung, Mädchen- und Jungenarbeit sowie Ökologie und gesunde Ernährung. Kinderplenum, Ferienpassaktionen oder Freizeiten runden das Angebot ab. Laufende Kurse wechseln sich ab mit Workshops, Einzelaktionen, Projektwochen und vielen Veranstaltungen.

Offener Bereich und Hort

Im offenen Bereich des Spunks sind Kinder im Alter von 6 - 14 Jahren in der Zeit von 14.00 - 18.00 Uhr und in den Ferien ebenfalls ganztags eingeladen. Hier treffen sie sich, gestalten ihre eigene Lebenswelt aktiv, erleben Spannendes und Anregendes und finden Ansprechpersonen.

Im Hort vom Spunk werden 20 Kinder im Alter von 6 - 10 Jahren in der Zeit von 12.00 - 17.30 Uhr und in den Ferien ganztags betreut.

In den Spunkzwergegruppen machen vormittags jeweils 10 Kinder erste Vorkindergartenerfahrungen - ganz ohne ihre Eltern.

Im Kooperationsprojekt Nordstädter Kindertafel sind Kinder von 6 bis 14 Jahren, die mittags "Kohldampf schieben", außerhalb der Ferien von 13.00 - 16.00 Uhr willkommen.

Vorbeikommen und mitmachen!

In den Bereichen Kunst und Kreativität, Sport und Bewegung, Mädchen- / Jungenarbeit und Ökologie finden unsere Aktivitäten statt. Laufende Kurse im offenen Bereich wechseln sich ab mit Workshops, Einzelaktionen, Projektwochen und vielen Veranstaltungen. Ein Falter mit Angeboten für Kinder und Familien aus der Nachbarschaft erscheint regelmäßig und informiert über das Programm. Er liegt an vielen Stellen in der Nordstadt aus und ist direkt bei uns im SPUNK erhältlich.