Willkommen

Herzlich willkommen bei SPOKUSA, dem Verein für Sport, Kultur und soziale Arbeit, aus der Nordstadt!

Neues Kursprogramm ab Januar

Das kommende Kursprogramm von SPOKUSA für Januar bis Mitte Februar steht online.

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Anmelden könnt Ihr euch entweder telefonisch, per Post, per mail oder mit unserem Online-Anmeldeformular, wenn ihr den gewünschten Kurs auswählt.

Zur Zeit gilt weiterhin das Hygienekonzept sowie in den Kursen die 2Gplus-Regel im Callinsaal. Sollten sich die gesetzlichen Vorgaben ändern, informieren wir an dieser Stelle.

Außerdem gibt es eine Wochenübersicht über die regelmäßige laufenden Kurse.

Stand 06.01.2022, 14 Uhr

Gutschein

Auf der Suche nach einem Geschenk? Zu Weihnachten, zu Ostern, zum Geburtstag oder einfach nur so - jetzt ist eine gute Gelegenheit, einen Kurs oder Workshop bei SPOKUSA zu verschenken!

Lebensfreude teilen!

Die SPOKUSA-PAROLE

Die Jury hat getagt und sich entschieden. Aus 45 Vorschlägen haben sieben Menschen aus verschiedenen Bereichen die Wahl zu treffen. Nach persönlichem Ranking und ausführlichen Diskussionen kristallisierten sich drei Favoriten heraus. Die Wahl des Siegerspruchs fiel einstimmig:

"Lebensfreude teilen!" wird uns in Zukunft begleiten. Zukunftsgewandt, positiv, aktiv, alle Facetten von SPOKUSA umfassend. Die Gewinnerin Gunhild Burde freut sich über ein Wochenende mit Übernachtung, Workshops, Kulturprogramm und wildem Tanz. Die Zweit- und  Drittplatzierten wurden ebenfalls einmütig beschlossen: »SPOKUSA – vielfältig bewegt!« und »Die Mischung macht uns stark«  beschreiben beide den Verein auch sehr gut. So lassen sich diese Parolen genauso gut einbinden in unsere Öffentlichkeitsarbeit.

Wir bedanken uns bei allen Einsenderinnen und Einsendern für ihre kreativen Gedanken, ihre sehr unterschiedlichen Vorschläge sowie der Jury für spannende Diskussionen, verschiedene Blickwinkel und ihr Engagement für SPOKUSA. Und wir gratulieren den Gewinnerinnen sehr herzlich!

Agnes und Robert mit Linedance

Agnes und Robert tanzen mit euch den wunderbaren Lindedance "Jerusalema". Leicht zu lernen und in jedem Wohnzimmer möglich ...

Disco Fox

Agnes und Fabian, zwei unserer Tanzlehrer*innen, tanzen mit euch den Disco Fox, auch ohne Party gut tanzbar!

Entspannung für den Abend

Das 10-minütige Yoga-Video eignet sich dafür, die Ereignisse des Tages hinter sich zu lassen und sanft den Tag ausklingen zu lassen. Wir wünschen dir eine schöne Entspannung und eine gute Nacht!

Kräftigung und Balance

Hier erfährst du Übungen zur Stärkung deiner Körpermitte und der Balance - ein Auszug aus dem Kurs "Yogilates am Morgen".

Yoga für Schulter und Nacken

Dieses 10-minütige Yoga-Programm ist für alle Level geeignet. Es hilft dir dabei, Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich zu lösen. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Warm Up mit Mobilisation

Dies ist ein Aufwärmtraining aus "Pilates und Yoga Lounge", angelehnt an eine Sequenz aus dem "Yin und Yang Yoga": die Gelenke werden mobilisiert, die Wirbelsäule "befreit" und die Energie freigesetzt, um optimal in den Tag zu starten.

Zumba Gold

Zumba®Gold ist ein speziell auf junggebliebene, ältere Erwachsene und AnfängerInnen zugeschnittener Fitnesskurs. Hier bekommt ihr ein paar Eindrücke - zu Musik von "Gimmi! Gimmi! Gimmi!" bis "Sofia".

Cha Cha Cha - Die Kurbel

Unsere Tanzlehrer*innen Agnes und Robert zeigen euch die "Kurbel" aus dem Cha Cha Cha - viel Vergnügen dabei!

DAS GROSSE RUNDE - Lebenswanderinnen: Geschichten, Videos, Objekte

Projekt das große Runde

Vom 16. bis 18. Juni fand das Finale unseres soziokulturellen Projektes "das große Runde" statt: Im Ladengeschäft der Lebenswanderinnen in der Galerie Luise präsentierten wir Ihnen Einblicke in die digitale Zusammenarbeit von elf Frauen und vier Künstlerinnen. Entstanden sind Zugänge zu sehr persönlichen Krisenbewältigungsstrategien. Was hilft? Was gibt Kraft?
Hinter jedem Rund päsentierten wir in persönlichen Wunderkammern Gegenstände, von denen jede der Besitzerinnen sich für eine kurze Zeit für dieses Projekt getrennt hat. Neben diesen dreizehn Gucklöchern war jeweils eine QR-Code zu finden, mit dem sich ein Video clip öffnete, den die Autorin des dahinterliegenden Objektkastens selbst mit ihrer Handykamera gedreht hat. Ein wenig verraten sie vom Schicksal und Erfahrungsschatz der über fünfzigjährigen, die Stationen ihres Lebens mit Ihnen teilen, aus Zeiten von Still- und Widerstand, des Wandel(n)s, der Flucht, des Exils …

Mit freundlicher Unterstützung von
Landesverband Soziokultur Niedersachsen e.V., Fonds Soziokultur e.V./NEUSTART KULTUR, Stadt Hannover/Integrationsbeirat